<strong>Dekanatsbüro</strong>Dr.-Martin-Luther-Platz, Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick von Aischquelle auf Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick auf Ickelheim im Frühling<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Burg Hoheneck<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>hinten Frankenhöhe, vorne Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Windsheimer Becken im Winter<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Von Wiebelsheim bis Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Gottesdienst im Kurpark Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Am Dachsberg bei Oberntief<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Schafherde an der Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>KonfiCamp-Team auf Burg Feuerstein<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>St. Gumbertus Westheim im Abendrot<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Morgennebel bei Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Königsberg<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Paramente für die Kongopartnerschaft

Sie sind hier: Startseite / Dekanat / Aktuelles

Aktuelles

Advent – Zeit des Singens und Musizierens

Sie sind herzlich eingeladen zu einer Reihe von Konzerten


Das Bläserensemble Paul Schemm

St. Ursula in Ergersheim

Johanneskirche in Krautostheim

St. Johannis in Burgbernheim

Mechthild Kohler-Röckl, Querflöte und Wolfgang Röckl, Oboe spielen in der Seekapelle Bad Windsheim

Ergersheim. Am zweiten Adventssonntag, den 10. Dezember 2017, um 19 Uhr findet in der St.-Ursula-Kirche ein Adventskonzert statt, bei dem die Blaskapelle, der Männergesangverein, diverse Bläserensembles und ein Gesangsquartett mitwirken. Die Leitung liegt in den Händen von Gerd Gesell.



Ipsheim. ‚Weihnacht in aller Welt‘, so der Titel eines Konzerts mit dem Bläserensemble Paul Schemm und Dr. Gerald Fink an der Orgel, das am Samstag, 16. Dezember, um 20 Uhr in der Kirche St. Johannis stattfindet. Die Musiker um Paul Schemm spielen in großer Brassbandbesetzung festliche Weihnachtsmusik aus vielen Ländern dieser Erde.

Erleben Sie mit dem Blechbläserensemble Weihnachten in Venedig, England, USA, Spanien… Lassen Sie sich verzaubern von bekannten festlichen Weihnachtsliedern aus Deutschland und reisen Sie musikalisch mit dem Ensemble um die Welt. An der Orgel wird der herausragende Konzertorganist Dr. Gerald Fink, Kulturpreisträger der Stadt Herzogenaurach zu hören sein. Eintritt im Vorverkauf (Banken Ipsheim) 8,- Euro und ermäßigt 5,- Euro.



Krautostheim. Der Laudate Singkreis Krautostheim und der Männergesangverein 1902 Herbolzheim gestalten eine Musikalische Adventsandacht am 3. Adventssonntag, 17. Dezember um 10.15 Uhr in der Johanneskirche. Herzliche Einladung!



Burgbernheim. Mit einem Weihnachtskonzert am dritten Advent, 17. Dezember, um 19 Uhr in der Kirche St. Johannis stimmt der Kirchenchor St. Johannis auf das Christfest ein. Neben a capella vorgetragenen Weihnachtsliedern führt der Chor zwei Stücke auf, die ihm in den letzten Jahren ans Herz gewachsen sind: Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas 2 von Max Drischner (die „Brieger Christnacht“) und die Mottete ‚Puer natus in Bethlehem‘ von Michael Prätorius in einer Bearbeitung von Klaus-Jürgen Gundlach. Beide Stücke werden von Streichern (Collegium musicum aus Rothenburg o.d.T.) und Bläsern (Tibilustrium aus Bad Windsheim) sowie der Orgel, gespielt von Christian Glowatzki, begleitet. Sopransolistin ist Heidi Treiber.

Der Eintritt ist frei – Einlagen sind für die Unkosten des Konzerts bestimmt.



Bad Windsheim: Musik und Wort zum Jahreswechsel. Eine besondere Stunde können Sie an Silvester, 31. Dezember 2017 um 21 Uhr in der Seekapelle erleben. Dazu gehört etwas Besinnliches fürs Herz und Kostbares fürs Ohr, nämlich Sonaten aus der Barockzeit und dem 20. Jahrhundert für Querflöte, Oboe und Orgel sowie eine Arie von J. S. Bach.

Gabriele Doetsch, Judith Fluhrer, Sopran

Mechthild Kohler-Röckl, Querflöte

Wolfgang Röckl, Oboe

Luise Limpert, Orgel

Die Texte laden zur Besinnung in den Stunden vor dem Beginn des neuen Jahres ein und werden von Pfarrer Rüdiger Hadlich gelesen.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.