<strong>Dekanatsbüro</strong>Dr.-Martin-Luther-Platz, Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick von Aischquelle auf Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick auf Ickelheim im Frühling<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Burg Hoheneck<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>hinten Frankenhöhe, vorne Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Windsheimer Becken im Winter<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Von Wiebelsheim bis Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Gottesdienst im Kurpark Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Am Dachsberg bei Oberntief<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Schafherde an der Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>KonfiCamp-Team auf Burg Feuerstein<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>St. Gumbertus Westheim im Abendrot<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Morgennebel bei Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Königsberg<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Paramente für die Kongopartnerschaft

Sie sind hier: Startseite / Dekanat / Aktuelles

Aktuelles

Die Zeiten ändern uns - und wir gestalten sie!

Kirchenvorsteherlnnen-Rüstzeit 2018 blickt schon voraus auf die KV-Wahl 2018


Fröhlicher Abschluss am Sonntag in der Kapelle, dazu das Licht in der Laterne, das uns mit der Partnerdiözese im Kongo verbindet

Der festliche Rokkokosaal im Wildbad Rothenburg reicht am Samstag gerade so für die vielen Teilnehmenden

Der Referent Kirchenrat Jörg Hammerbacher zweiter von links

Dekanin Karin Hüttel

Der Geschäftsführer der Kitas im Dekanat Johannes Zintz stellt sich vor

Ruhiger und beschwingter Ausklang am Samstagabend

Kammermusik mit dem "Trio Expresivo"

Das Wildbad Rothenburg, das nach lebhafter Diskussion doch in kirchlicher Hand bleibt, ein großer Gewinn für die Region!

Wildbad Rothenburg. Vor kurzem wurden noch heftige Diskussionen innerhalb der bayr. Landeskirche geführt, ob das Tagungshaus verkauft werden soll. Gerade in unserer Region ist dieses große Gebäude als geistlicher Ort sehr verwurzelt. Das zeigte einmal mehr die Rüstzeit der Kirchenvorstände aus dem Evang.-Luth. Dekanat Bad Windsheim, die vom 19. bis 21. Januar 2018 im Wildbad stattfand. Unter dem Motto "Die Zeiten ändern uns - und wir gestalten sie!" warfen die Verantwortlichen aus den Kirchengemeinden einen Blick zurück auf die vergangenen sechs Jahre, aber noch wichtiger war der Vorausblick: Wie bereiten sich die Kirchengemeinden auf die bevorstehende Kirchenvorstandswahl vor?

Der Referent Kirchenrat Jörg Hammerbacher verstand es, die Ängste der Versammlung vor einer verstärkten Zentralisierung in der Landeskirche zu nehmen und betonte, dass jede einzelne kleine Kirchengemeinde ihren eigenständigen Wert habe und erhalten werden müsse. Schließlich gelte immer noch der Spruch Jesu: „Wo zwei oder drei versammelt sind in meinen Namen, bin ich mitten unter ihnen." Freilich betonte der Kirchenrat aus München, es werde auch in den kommenden Jahren zu weiteren Strukturreformen kommen. Allein der fehlende Pfarrernachwuchs werde dazu führen, dass viel mehr Kooperationen zustande kommen müssen. Er bescheinigte dem Dekanat aber durchaus, dass es in dieser Hinsicht bereits vorbildliche Arbeit geleistet habe.

Jedes Jahr ist die KV-Rüstzeit ein Höhepunkt im Miteinander unseres Dekanatsbezirkes. Informationen, Unterhaltung, Austausch und miteinander Feiern gehören dazu und machen diese Tage immer zu einem besonderen Erlebnis.