<strong>Illesheim</strong><strong>Westheim</strong><strong>Schwebheim</strong><strong>Urfersheim</strong><strong>Kita Der gute Hirte</strong><strong>Westheim St. Gumbertus im Abendrot</strong>

Sie sind hier: Startseite / Pfarreien / Illesheim / Aktuelles / Detail

Träumen von einer weißen Weihnacht

Erwin Schmid, Franz Agert und Heinz Scheibenberger für 60 Jahren Singen geehrt


Traditionelle Weihnachtslieder aus Deutschland, aber auch aus den Vereinigten Staaten werden gesungen. Foto: Bernd Arnold

URFERSHEIM – So bunt wie das Programmblatt, das jeder Besucher des Adventskonzertes in der St.-Bartholomäus- Kirche zu Urfersheim in der Hand hielt, so fröhlich und stimmungsvoll war der ganze Abend. Der Posaunenchor Westheim-Urfersheim unter Leitung von Georg Knörr spielte zu Beginn mit mächtigen Klängen ein Stück von Georg Friedrich Händel. Beschwingt ging es weiter mit der Petersburger Schlittenfahrt.

Zunächst wünschte der gemischte Chor unter der Leitung von Werner Scherzer den Zuhörern musikalisch „Fröhliche Weihnacht“. Besonders stimmungsvoll erklang das Lied Winterwunderland. Mit dem Satz „Leise kommt ein Lied gegangen“ schlug der Frauenchor Illesheim besinnliche Töne an. Das poetische Bild des Veilchens im Schnee – „Violet in the snow“ – wies auf die Menschwerdung Gottes hin. Ergriffen lauschten die Zuhörer dem Lied, das von Ida De Haan-Weißmann an der Gitarre begleitet und solistisch ausgestaltet wurde.

Die warmen Klänge der Orgel erfüllten die Kirche, als Kirchenmusikdorektorin Luise Limpert zwei Bearbeitungen der adventlichen Choräle „Gottes Sohn ist kommen“ und „Nun komm der Heiden Heiland“ spielte. Es folgte eine schwungvolle Bearbeitung des Liedes „Macht hoch die Tür“ durch den Posaunenchor. Passend zu der winterlichen Landschaft ertönte der amerikanische Song „Let it snow“.

Mit launigen Versen über einen Stromausfall am Fest der Lichter trug Erich Scherzer, Vorsitzender des Gesangvereins 1950 Urfersheim, zur heiteren Stimmung des Konzertes bei. Traditionelle Volksweisen von den Bahamas und aus Deutschland wurden vom Gesangverein vorgetragen.

 

Die Jüngste am Keyboard

Für 60 Jahre Singen im Chor wurden Erwin Schmid, Franz Agert und Heinz Scheibenberger geehrt. Nachwuchsmitglied des Gesangvereins 1950 Urfersheim, Nina Scherzer, mit zehn Jahren die jüngste Sängerin im Chor, erfreute die zahlreichen Zuhörer in der Kirche mit zwei Stücken am Keyboard.

Beim zweiten Auftritt des Frauenchores Illesheim trugen die Sängerinnen ein französisches Weihnachtslied vor und versetzten mit dem gefühlvoll dargebotenen „White Christmas“ von Irving Berlin die Zuhörer in den Traum von einer weißen Weihnacht. Das Konzert endete mit dem gemeinsam gesungenen Choral Tochter Zion unter der Begleitung von Organist Werner Scherzer. BERND ARNOLD

HWZ 22.12.2017