<strong>Illesheim</strong><strong>Westheim</strong><strong>Schwebheim</strong><strong>Urfersheim</strong><strong>Kita Der gute Hirte</strong><strong>Westheim St. Gumbertus im Abendrot</strong>

Sie sind hier: Startseite / Pfarreien / Illesheim / Aktuelles / Detail

Vaterunser mit kubanischen Rhythmen

Kirchengemeinde und Faschingsgesellschaft Illesheim feiern gemeinsamen Gottesdienst in der Gemeindehalle


Bunte Beteiligung um den Altar

WESTHEIM – Was kann es für einen Pfarrer Schöneres geben, als den Gottesdienst mit vielen Gemeindemitgliedern zu feiern. Dass dies auch sonntags nach einer langen Ballnacht in der Faschingszeit möglich ist, zeigte der Faschingsgottesdienst in der Gemeindehalle in Westheim.

Bereits zum vierten Mal ermöglichten Pfarrer Alexander Caesar und die Faschingsgesellschaft Illesheim (FGI) diesen etwas anderen Gottesdienst. Den Auftakt bildete der Einzug der Gardemädchen, des Prinzenpaares Martin Böhrer und Irene Krämer sowie des Präsidiums der Faschingsgesellschaft. Der gemeinsamen Begrüßung durch den Geistlichen und den Spitzen des Illesheimer Faschings folgte mit dem Stück „Freue dich, Welt“, gesungen nach der Melodie „Kreuzberger Nächte sind lang“, ein Lied, das es in dieser Fassung wohl nur selten in einem Gotteshaus zu hören gibt.

Die Lesung aus der Apostelgeschichte und die abschließenden Fürbitten hatten das Tanzmariechen und ein Teil der Gardemädchen übernommen. Als es in der Predigt um das Thema Harmonie ging, trugen auch die Jüngsten aus den Reihen der Faschingsgesellschaft, unterstützt von einigen Erwachsenen, ihren Teil zum Gelingen des Gottesdienstes bei.

 

Lösungswege beim Apostel

„Harmonie, was ist das?“, lautete die Frage, die Alexander Caesar von der Bühne der Gemeindehalle aus in den Raum stellte. Etwa Frieden unter dem Weihnachtsbaum, der nicht selten bereits vor der Bescherung manch harter Bewährungsprobe ausgesetzt ist und derselben oft nicht standhalten kann? Eine alle zufriedenstellende Antwort könne demnach auch der Apostel Petrus nicht liefern. Jedoch zeigen seine Worte Lösungswege auf, wie es durchaus gelingen kann, miteinander in Harmonie zu leben, urteilte Pfarrer Caesar in seiner Faschingspredigt.

Dass sich Harmonie nicht zuletzt auch beim gemeinsamen Singen widerspiegeln kann, zeigte der weitere Verlauf des Faschingsgottesdienstes. Am besten klappt es, wenn möglichst viele Sänger mit den Melodien vertraut sind und die abgeänderten Texte vom Blatt gelesen werden können. Christian Schöttle am Keyboard und Alexander Ceasar hatten entsprechend vorgesorgt. Das Vaterunser gab es nach der Melodie des Stücks Guantanamera mit seinen kubanischen Rhythmen und „Mit meinem Jesus kann die Freiheit grenzenlos sein“ wurde zu Reinhard Mays Evergreen „Über den Wolken“ aus den 1970er-Jahren angestimmt.

Nach seinem gelungenen Bühnenauftritt bekam der Illesheimer Geistliche nicht nur den diesjährigen Faschingsorden der FGI von Prinzessin Irene Krämer überreicht. Vielmehr legte er wie außerdem das Prinzenpaar und so mancher Gottesdienstbesucher noch ein Tänzchen auf das Parkett. red

Seite an Seite mit Aktiven der Faschingsgesellschaft Illesheim gestaltet Pfarrer Alexander Caesar (links) den Faschingsgottesdienst. Foto: Privat



Dateien:
Fasching.jpg59 K