Aktuelles

Geschafft: Ehegrund ist kirchlich vereint!

Wechsel von drei Kirchengemeinden aus dem Dekanatsbezirk Bad Windsheim in den Dekanatsbezirk Markt Einersheim

Zum ersten Januar 2020 gab es Veränderungen in der kirchlichen Landschaft des „oberen Ehegrundes“: Acht Kirchengemeinden aus bisher drei Dekanatsbezirken und zwei Kirchenkreisen (Ansbach-Würzburg und Nürnberg) bilden zukünftig einen gemeinsamen Verbund im Dekanatsbezirk Markt Einersheim.

Am Neujahrstag feierten die Kirchengemeinden Sugenheim und Neundorf (bisher Dekanat Neustadt/Aisch), Krautostheim, Ingolstadt und Deutenheim (bisher Dekanat Bad Windsheim) sowie Markt Nordheim, Krassolzheim und Ezelheim (Dekanat Markt Einersheim) einen gemeinsamen Gottesdienst in der St. Erhards Kirche in Sugenheim.

Dekanin Karin Hüttel (Bad Windsheim) und Dekanin Ursula Brecht (Neustadt/Aisch) überbrachten Grüße aus den abgebenden Dekanaten. Dabei standen – bei aller Wehmut des Abschiedes – die Segenswünsche im Vordergrund. Der Markt Einersheimer Dekan Ivo Huber versprach in seiner Predigt eine Zusammenarbeit „auf Augenhöhe“. Vertreter der acht Kirchenvorstände äußerten Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es beim Sektempfang die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und ein Stück von der „Hochzeitstorte“ zu genießen.

Vorangegangen waren seit vielen Jahren Gespräche aller Verantwortlichen und das Ringen um eine gute Lösung. Es wurde von allen beteiligten Kirchenvorständen aus organisatorischen Gründen als sinnvoll empfunden, dass die acht Kirchengemeinden des künftigen Verbundes einem einzigen Dekanatsbezirk gehören. Den abgebenden Dekanaten fiel es nicht leicht, auf zwei (Neustadt) bzw. sogar drei (Bad Windsheim) Kirchengemeinden zu verzichten, jedoch wollte man einer zukunftsträchtigen Lösung nicht im Wege stehen. Sowohl Dekanin Ursula Brecht als auch Dekanin Karin Hüttel wünschten im Namen ihrer leitenden Gremien den Gemeindemitgliedern im oberen Ehegrund von Herzen Gottes Segen innerhalb der neuen Rahmenbedingungen.

Gemeindepfarrer für Krautostheim, Deutenheim und Ingolstadt ist weiterhin Pfarrer Hans Löffler, der am 21. Mai 2020 in den Ruhestand verabschiedet wird. Der neue Verbund der acht Kirchengemeinden mit insgesamt ca. 1.900 evangelischen Christinnen und Christen soll ab Herbst 2020 nach Möglichkeit mit zwei Pfarrerinnen oder Pfarrern besetzt werden, die zusammen mit den engagierten Mitgliedern der Kirchenvorstände das Gemeindeleben vor Ort gestalten.