<strong>Dekanatsbüro</strong>Dr.-Martin-Luther-Platz, Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick von Aischquelle auf Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick auf Ickelheim im Frühling<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Burg Hoheneck<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>hinten Frankenhöhe, vorne Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Windsheimer Becken im Winter<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Von Wiebelsheim bis Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Gottesdienst im Kurpark Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Am Dachsberg bei Oberntief<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Schafherde an der Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>KonfiCamp-Team auf Burg Feuerstein<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>St. Gumbertus Westheim im Abendrot<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Morgennebel bei Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Königsberg<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Paramente für die Kongopartnerschaft

Sie sind hier: Startseite / Dekanat / Aktuelles

Aktuelles

Desiderium pacis - die Sehnsucht nach Frieden

Geistliches Chorkonzert am 29. September: Amadeus-Chor singt Werke von J. S. Bach, Josef Gabriel Rheinberger u. a.


Amadeus-Chor

Samstag, 29. September 19 Uhr

St. Kilian Bad Windsheim

Geistliches Chorkonzert "Desiderium pacis"

Werke von J. S. Bach, Josef Gabriel Rheinberger u. a.

Amadeus-Chor
Leitung: Benedikt Haag
Orgel: KMD Luise Limpert
Eintritt: 10 Euro (Abendkasse)

Der Amadeus-Chor wurde von Karl-Friedrich Beringer im Jahr 1970 gegründet. In den Jahren 1997-2006 war der jetzige Leiter Benedikt Haag Mitglied dieses Chores. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater in München Schulmusik und Chordirigieren bei Prof. Michael Gläser und Prof Andreas Herrmann. Durch Vermittlung des Chormitglieds Friederike Enser kommt der preisgekrönte Chor nach Bad Windsheim. Seine Klangflexibiltät und stilistische Bandbreite stellt er mit Werken von Joh. Seb. Bach, Josef Gabriel Rheinberger (Messe Es-Dur) und Wolfram Buchenberg unter Beweis. KMD Luise Limpert trägt mit der Partita "Christe, du bist der helle Tag" von Joh. Seb. Bach und Präludium und Fuge c-moll von Anton Bruckner zum Programm bei.