<strong>Dekanatsbüro</strong>Dr.-Martin-Luther-Platz, Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick von Aischquelle auf Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Blick auf Ickelheim im Frühling<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Burg Hoheneck<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>hinten Frankenhöhe, vorne Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Windsheimer Becken im Winter<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Von Wiebelsheim bis Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Gottesdienst im Kurpark Bad Windsheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Am Dachsberg bei Oberntief<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Schafherde an der Frankenhöhe<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>KonfiCamp-Team auf Burg Feuerstein<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>St. Gumbertus Westheim im Abendrot<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Morgennebel bei Burgbernheim<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Königsberg<strong>Dekanat Bad Windsheim</strong>Paramente für die Kongopartnerschaft

Sie sind hier: Startseite / Dekanat / Aktuelles

Aktuelles

Man braucht eine Mitte im Leben

Abschluss der Radsternfahrt 2019


Treffen vor der Kirche

Pfarrer Hans Löffler mit dem Rad

Ingolstadt. Die schöne Kirche der kleinen Kirchengemeinde im Ehegrund war in diesem Jahr das letzte Ziel der Radsternfahrt. Zwei Fotos davon haben uns erreicht und zeigen den großen Zuspruch, den diese Sternfahrt genießt.

Pfarrer Hans Löffler griff in seiner Ansprache das Rad als Symbol für unsere Beziehung zu Gott auf. So wie eine Rad nicht funktioniere ohne Nabe, so brauche jede Gemeinschaft und jeder Mensch einen Mittelpunkt. Dieser Mittelpunkt sei Gott.