Aktuelles

Was tun um 19 Uhr? Kerze anzünden und singen: Der Mond ist aufgegangen

Gemeinsames Gebet und Singen verbindet Christinnen und Christen in ganz Deutschland

Wenn Sie hier klicken, entdecken Sie ungeahnte Details!

Wenn wir uns schon nicht in der Kirche zum gemeinsamen Gottesdienst treffen können, gibt es andere neue Möglichkeiten, die Verbundenheit zu zeigen. Gemeinschaft im Gebet kann und soll trotzdem sein - auch Zuhause. Unsere Kirchenglocken rufen uns auch im Geist zusammen:

Wir laden ein zum gemeinsamen Gebet zu Hause immer am Abend um 19 Uhr. Stellen Sie eine Kerze ins Fenster und schließen Sie sich dieser Gemeinde gerne an. Christinnen und Christen in ganz Deutschland sind dazu aufgerufen, miteinander zu beten und auf dem Balkon oder bei geöffnetem Fenster zu singen: "Der Mond ist aufgegangen."

Hier geht es zum Aufruf der EKD mit Gedanken zum Liedtext und seinen Hintergründen.