Perlen des Barock

Bad Windsheimer Orgelsommer geht in die 9. Runde und kann trotz Corona stattfinden: am 15., 22. und 30. August!

Ausschnitt aus dem Orgelprospekt

9. Bad Windsheimer Orgelsommer
immer samstags um 16.30 Uhr in der Stadtkirche St. Kilian

Die Bad Windsheimer Stadtkirche St. Kilian ist die ideale Kirche für die Coronazeit, denn die Besucherinnen und Besucher der kleinen Orgelkonzerte können wunderbar Abstand halten. Es gilt die Regel: Beim Rein- und Rausgehen bitte die Maske aufsetzen, beim Sitzen abnehmen. Bitte am Hintereingang (beim Dekanat) reingehen und am Vorderausgang wie raus. Die Ausgänge zum Kirchenbuck sind im Moment immer noch gesperrt, da dort die Außenmauer renoviert wird.

Am 8. August um 16.30 Uhr (später als im Jahresprogramm angegeben) startet der 9. Bad Windsheimer Orgelsommer. Hans Rohm, Trompete, und Luise Limpert an der Orgel bieten „Perlen“ des Barock von G. F. Händel, John Stanley, Antonio Vivaldi u. a..

Andrea Hochreuther, Studentin an der Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth, setzt am 15. August das Programm fort. Für Interessierte gibt es im Anschluss eine Orgelführung, bei der Luise Limpert die Bauweise, Tonerzeugung und Technik erklärt, gerne auch einen Blick ins Innenleben der Orgel gewährt.

Andreas Harttung aus Burgbernheim überschreibt sein Konzert am 22. August mit „Improvisation und Klangwelten“.Grundlage sind bekannte Lieder aus unserem Gesangbuch. Auch wird er die Orgel danach selbst vorstellen.

Zur Kirchweihmatinee am 30. August um 11 Uhr ist Ulrike Bomhard aus Andorf-Dietenhofen eingeladen. Ausgewählt hat sie Werke von J. S. Bach, J.G. Walther, F. A. Guilment und C. Franck.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, Spenden für den Erhalt der Orgel werden erbeten. Die Kosten des Orgelsommers trägt der Förderverein für Orgelbau und Kirchenmusik.

Bitte beim Eintreten und beim Hinausgehen eine Maske aufsetzen, auf dem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen. Bitte auf die gekennzeichneten Sitzplätze setzen, dann stimmt der Abstand. Vielen Dank!