Besonderheiten am Friedhof Bad Windsheim

Hier beschreiben wir Ihnen verschiedene Grabarten und Bestattungsmöglichkeiten auf dem Friedhof. Da es eine Vielzahl an Grabstellen jeglicher Art gibt, ist bei Neuvergabe ein Gang über den Friedhof mit einer Beratung zwingend notwendig.

Urnengräber am Bibelweg (UBW)

Im Neuen Friedhof können Sie an allen markanten Kreuzungen Wegschilder entdecken. Zum einen ist hier eine Lindenallee ausgewiesen. Hier werden entlang der Achse nur Lindenbäume gepflanzt. Auf der gegenüberliegenden Seite erkennen Sie unsere Ginkgo-Allee, die komplett bestückt wurde. In der Verbindung der beiden Alleen finden Sie den Bibelweg. Es sind in angelegten Grabflächen neue Urnengrabstellen entstanden. Jede Fläche bietet vier Urnengräbern Platz. Die einen sind quer, die anderen waagrecht gesetzt. In jeder Grabfläche finden sie mittig ein Gewächs (Staude, Pflanze, Baum etc.), das mit der Bibel in Verbindung gebracht werden kann. Einen dazugehörigen Bibelvers haben wir, auf Schilder gedruckt, angebracht. Viele uns bekannte Verse sind zu lesen, aber auch manch unbekannter. Deshalb lohnt es sich auch hier entlangzugehen und diese Bibelverse nachzulesen.

Abteilung ZA

Im ersten Abschnitt ZA wird man außer Gras und dem Zwischenweg nirgendwo einen Bestattungsplatz ausmachen. Hier werden die Urnen im Grasgrab-Feld nach einem bestimmten Raster beigesetzt. Es ist hier nicht möglich eine Bepflanzung vorzunehmen. Jedoch kann man auf den Platten entlang der Mauer ab und zu eine Schale abstellen oder in die dafür angebrachten Vasen Schnittblumen stellen. Die Namen der Verstorbenen werden auf die bereits vorgefertigten und angebrachten Schilder eingraviert.

Abteilung ZB

Im mittleren Abschnitt ZB sind Urnenpflanzgräber angelegt, die in eckiger Form bereits mit Randsteinen gestaltet sind. Da diese Grabstellen größer als die anderen Urnengräber sind, können hier bis zu drei Urnen während der Ruhezeit bestattet werden. Wegen der hohen Nachfrage ist hier leider meist keine Grabstelle mehr frei.

 

Abteilung ZC

Die gleichen Voraussetzungen sind für das Grabfeld ZC gegeben. Auch hier dürfen während der Ruhezeit bis zu drei Urnen beigesetzt werden. Die ovale Anlage des Gräberfeldes wird durch den begehbaren Mittelweg geöffnet. Die genauen Bestimmungen können in der Satzung vom 1.2.2019 entnommen werden.

Abteilung USG

Weiter geht es entlang der Mauer. Hier sehen Sie das Grabfeld USG mit dem Pilotprojekt „All-inclusive“. Seit 2008 bieten wir diese Urnengrabanlagen der besonderen Art an. Auf bereits ausgewiesenen und angelegten Grabstellen sind zur Zeit der Neusetzung einzigartige und besonders gefertigte Grabmale angebracht worden. In Zusammenarbeit mit hier zugelassenen Steinmetzbetrieben sind für diese Gegend außergewöhnlich moderne Steine gefertigt und gesetzt worden. Das heißt, hier suchte man sich die Grabstätte nach dem Grabmal aus. So konnte man genau sehen, wie sich der Stein vor Ort darstellt. Gleichfalls sparte man sich das Aussuchen bei einem Steinmetzbetrieb, da die Steine bereits fertig anzusehen waren. Und zur Beisetzung war ebenfalls schon alles komplettiert. Wir verstehen das als Dienstleistung an unserem Kunden. Wir freuen uns, dass wir hier eine Marktlücke geschlossen haben. Inzwischen bieten wir diesen Service in folgenden Abteilungen:

USG, VA 1 – 26, VA 27-52  sowie in Abt. VB

Urnengemeinschaftsgrabanlagen (UGG)

 

Gleich im Anschluss daran ist das Grabfeld der 5 Urnengemeinschaftsgrabanlagen. Hier werden die Urnen wie im Grabfeld ZA beigesetzt. Nach kompletter Belegung wird die Anlage von uns als Pflanzgrab angelegt. Inzwischen ist bereits die siebte Anlage, in einer anderen Abteilung zu finden, begonnen worden.

Grabfeld für totgeborene Kinder

Am 10.10.2004 wurde offiziell ein Grabfeld eingesegnet, das eine Beisetzung von totgeborenen Kindern unter der gesetzlichen Bestattungsgrenze von 500 g möglich macht. Wir wollen den betroffenen Eltern die Möglichkeit geben an einem Ort der Trauer zu verweilen, zu beten oder nur zu ruhen. Selbstverständlich haben sie immer die Möglichkeit, ein eigenes Grab oder ein vorhandenes Familiengrab als Beisetzungsort zu wählen. Wir wollen helfen und werden alles tun, um den Hinterbliebenen in dieser schweren Zeit ein Stück Trauerarbeit zu ermöglichen.

Abteilung VA

In Abteilung VA sind durchwegs pflegeentbindende Grabstellen angedacht. Jedoch kann man mit einer maximalen Fläche von 40 cm x 40 cm bepflanzen oder eine Schale abstellen. Sollte eine Grabpflege nicht mehr möglich oder gewollt sein, können Sie diese mit dem bereits gepflanzten Cordoneaster zuwachsen lassen.

Abteilung VB

Im Spiegelbild dazu sind 12 ganz außergewöhnliche Urnengräber gesetzt worden. Auch hier erwerben Sie gleich das ganze „all inclusive“. Sie sehen, wie die ganze Anlage gesetzt ausschaut. Sicher ist dies eine Dienstleistung der besonderen Art, aber nur so kann man den Hinterbliebenen auch die Möglichkeit geben, sich die „etwas andere Urnenanlage“ vorzustellen. Hier in dieser Abt. (VB) sind schon acht Grabanlagen mit Nutzungsrecht vergeben.

Urnenbestattung unter einem Baum

„Naturbestattungen unterm Baum“ werden selbst hier in Bad Windsheim immer wieder angefragt. Viele möchten ihre Urnen in einem Friedwald beisetzen lassen. Jedoch vergessen sie oft, dass ein Besuch in diesem „Wald“ nicht immer möglich ist. Bei Regen ist der Boden aufgeweicht, bei Schnee nicht begehbar, bei Sturm und Gewitter ist ebenfalls kein Besuch des Beisetzungsortes möglich. Ältere Menschen, die kein Auto mehr fahren, können nicht mal z.B. bis zum Schwanberg kommen, ohne jemanden zu bitten sie dorthin zu bringen. Rollstuhlfahrer und Gehwagen-Fahrer sind auch gehandicapt. 

Auf dem Friedhof „unterm Baum“ – das heißt für Hinterbliebene: immer die Möglichkeit zu haben dorthin zu kommen, eigentlich bei jedem Wetter.

Da unser erster Baum nun belegt ist, wurde bereits ein neues Grabfeld ausgewiesen. Dort sind vier Bäume gepflanzt, zwei weitere folgen. Die Namensschilder in Form der Blätter der Wildkirsche sind an einem Baumstamm angebracht. Zwei weitere Baumstämme sind als Sitzbank geschnitten dort ebenfalls aufgestellt.

Einladung

Sie sehen, es tut sich was in Bad Windsheim. Wir laden Sie ein zu einem Spaziergang über den Neuen Friedhof.  Zu jeder Jahreszeit gibt es Interessantes zu entdecken, z.B. die ausschlagenden Bäume, Hecken und Sträucher, die blühenden Grabbepflanzungen, Schnee bedeckte Gräber, wunderschöne Grabsteine etc.

Auch der alte, denkmalgeschützte Teil ist sehr begehens- und sehenswert. Auf den alten Grabmalen sind interessante Texte eingehauen. Auch die wundervollen Epitaphien im Eingangsbereich des Laubenganges sind sicher einen längeren Blick wert.